Das Projekt und die aktuelle Corona-Situation

Die aktuelle Situation stellt alle Beteiligten innerhalb des Projektes vor große Herausforderungen.

Gleichzeitig bietet diese Situation aber auch Chancen, um das Projektziel zügig zu erreichen. Die Schulen sind aktuell geschlossen. Somit wird durch diese notwendigen Maßnahmen eine ordnungsgemäße Unterrichtsdurchführung nicht gefährdet bzw. behindert.

Daher hat sich die Projektleitung entschlossen, alle Schulträger, deren Schulen in naher Zukunft begangen und / oder ausgebaut werden sollen, abzufragen, inwieweit diese Maßnahmen durchführbar sind.

Hierzu bittet die Projektleitung um die Beantwortung folgender Fragestellungen:

  1. Gab oder gibt es an der jeweiligen Schule einen bestätigten Corona-Fall?
  2. Steht die jeweilige Schule oder stehen Teile der jeweiligen Schule unter Quarantäne?
  3. Wurden in der jeweiligen Schule Sammelzentren, Fieberzentren o. ä. eingerichtet?
  4. Ist die jeweilige Schule, trotz der verordneten Schulschließung, besetzt? Gibt es Personal, welches vor Ort dem Begehungs- bzw. Bautrupp Zugang zu den Räumlichkeiten verschaffen kann?

Diese Informationen dienen der Sicherheit aller beteiligten Personen. Ich bitte um Verständnis für die Abfragen.

Sofern sich kurz vor bereits vereinbarten Termine Änderungen im Hinblick auf die Sicherheit der Projektteams, wird um eine sofortige, formlose Mitteilung gebeten.

Lassen Sie uns alle gemeinsam und solidarisch die Krise bewältigen.

BITTE BLEIBEN SIE GESUND!

Sollten Sie bereits erkrankt sein,
GUTE BESSERUNG UND EINE SCHNELLE GENESUNG!

Die Projektleitung

Bereits 18 Mal geteilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.